ART Fair Kurfürsten Carré

Auch die 2. ART Fair im Kurfürsten Carre war ein Erfolg, nicht nur gemessen an den über 1500 Besuchern während der 2 Wochen Ausstellungszeit.

 

Diverse Künstler konnten Verkäufe verbuchen:

Vera Bonsen, Alexander Ginter, Barbara Dobberstein, Patrice Bellon, Eckart Ribbeck und Swen Carlin.

 

Es war ohne Zweifel eine oganisatorische Herausforderung in einem Rohbau eine Ausstellung durchzuführen. Während in den anderen Gebäudeteilen und Räumen gearbeitet wurde, stetig um die ART Fair neue Anlieferungen ankamen und wieder verschwanden, der Gehweg der Kleinschmittstraße sich ständig veränderte, waren der einzige unverändlerliche Ruhepol die Kunstobjekte selbst.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an alle Sponsoren, Unterstützer und das ART Fair Team, ohne die eine Ausstellung dieser Art nicht möglich gewesen wäre.

 

Jemand schrieb ins Gästebuch: "Der Kunstraum, auf den Heidelberg gewartet hat".

 

der Vorstand des IHKKG

Lena Gebauer-Hötzel und Patrick Hötzel

 

Impressionen von Raimund Vogel

So sah es vor der Hängung aus

Mensch - Architektur!

 

Veranstalter:

Initiative Heidelberg für Kunst, Kultur und Genuss e. V.

 

Thema:

Gruppenausstellung zeitgenössischer Kunst renommierter Heidelberger Künstler/innen im Spannungsfeld Mensch und Architektur.

 

Wann:

14 Tage im Februar 2014, vom 15.02 bis zum 28.02.2014.

Die Ausstellung wird feierlich mit der Vernissage am 15.02.2014 von 18:00 - 21:00 Uhr eröffnet.

 

Wo:

Kurfürsten Carré, Kurfürstenanlage 15-23 (Ecke Kleinschmittstraße), 69115 Heidelberg (Weststadt).

 

Eintritt:

Frei

 

Öffnungszeiten:

Samstags von 14 - 20 Uhr

Sonntags von  11 - 19 Uhr

Wertags von 11 - 13 und 18 - 20 Uhr

 

Teilnehmende Künstler/innen:

Akela Möhren, Alexander Ginter, Barbara Dobberstein, Caroline Laengerer, David Sohl, Eckhart Ribbeck, Gabriele Zappe, Gustave Krieg, Joachim Hollatz, Karin Ohme, Kjartan Einarsson, Lisa Vogel, Lukas Taube, Patrice Bellon, Paul* M. Kästner, Pieter Sohl, Rena N, Stanford Fata, Swen Carlin, Thomas Wunsch, Tobias Benstz, Vera Bonsen

 

Konzept:

Die Art Fair Kurfürsten Carré steht unter dem Motto Mensch - Architektur! und versteht sich als Brückenschlag zwischen Gemeinde, Kunst und Architektur. Eine kritische Auseinandersetzung über die Integration von moderner in eine historische Architektur ist dabei ausdrücklich erwünscht. Die Ausstellung soll bewusst Raum für ein gegenseitiges Wechelspiel der unterschiedlichen Betrachtungsweisen zulassen. Auch aus diesem Grund ist die Art Fair Kurfürsten Carré ein ganz besonderes kulturelles Highlight in Heidelberg und der Weststadt.

 

Künstler/innen aus Heidelberg und Umgebung präsentieren ihre Arbeiten zum Beispiel aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie und Installation. Hierbei sind die Künstler frei, wie sie das Thema angehen bzw. interpretieren wollen.

Pressemitteilung des IHKKG

Die ART Fair Kurfürsten Carré öffnet am 16.2. bis 28.2.2014 in Heidelberg ihre Türen. Die Gruppenausstellung zeitgenössischer Kunst renommierter Heidelberger Künstler/innen steht im Spannungsfeld Mensch und Architektur. Eine kritische Auseinandersetzung über die Integration von moderner in eine historische Architektur ist ausdrücklich vom Veranstalter erwünscht. Die Ausstellung soll bewusst Raum für ein gegenseitiges Wechselspiel der unterschiedlichen Betrachtungsweisen zulassen. Gezeigt werden die Werke in dem noch nicht fertig gestellten Kurfürsten Carré in der Kurfürstenanlage, das derzeit von Conceptaplan & Kalkmann Wohnwerte erstellt wird. Auch aus diesem Grund ist die ART Fair ein ganz besonderes kulturelles Highlight in Heidelberg und der Weststadt. Organisiert wird die Ausstellung von der Initiative Heidelberg für Kunst, Kultur und Genuss e. V. (IHKKG).

 

Nach der erfolgreichen ART Fair 2013, die im März in der Heidelberger Christuskirche stattfand, ist es dem Veranstalterteam um Lena und Patrick Hötzel wieder gelungen, sehr renommierte Künstler/innen zu gewinnen. 22 Künstler/innen präsentieren ihre Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Skulptur, Film, Fotografie und Installation.

 

Am Donnerstag, dem 20. Februar findet in den Räumen der Art Fair ein weiteres Highlight statt. Harald Krüger geht auf eine virtuose Zeitreise und würdigt große Musiker der unterschiedlichsten Musikrichtungen durch eigene Interpretationen und gibt dabei neben seinem Klavierspiel auch den ein oder anderen Titel gesanglich zum Besten. Ein Teil der Einnahmen spendet der IHKKG an den Verein Voices for Africa. Der Vorverkauf der Karten startet im Januar auf dem Samstagsmarkt in Heidelberg-Weststadt auf dem Wilhelmsplatz. Kontingent 200 Karten.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus der Pressemitteilung. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

 

Über eine Veröffentlichung würden wir uns sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Thomas Röhl

 

---------------------------------------------------------------------

Thomas Röhl

Initiative Heidelberg für Kunst, Kultur und Genuss e. V.

Öffentlichkeitsarbeit

Römerstr. 38

69115 Heidelberg

Tel.: 06221 616640

throehl@t-online.de

www.ihkkg.de

Die Plakate hängen ...
Die Poster hängen ...
oder Schaufensterkunst bei den Feinen Weinen Weststadt!